März 28th, 2017

Rotten Johnny and the Queen of Shivers – Israelische Gegenkulturen und Sehnsuchtsorte, Avi Pitchon

Posted in bücher by Dolf

Ventil Verlag, Boppstr. 25, 55118 Mainz, www.ventil-verlag.de

Der Autor war auch Gründungsmitglied von Noon Mem, laut Klappentext „einer der wichtigsten politischen Punkbands Israels“ und hat als Künstler, Journalist, Aktivist und Kurator die dortige Subkultur mitgeprägt. Hier nun also seine Lebensgeschichte, die nicht auf die Zeit der Ankunft westlicher Popkultur reduziert ist, sondern auch von davor erzählt. Und erzählen ist sein Ding, wenn man mal davon absieht das Pitchon eigentlich in erster Linie über sich selbst schreibt und eben sehr – nennen wir es mal – kreativ formuliert dann hab ich mir irgendwie mehr Infos zu der Szene in Israel sowie der Situation dort erwartet.

Eigentlich ist es fast spannender von Avi Pitchon’s Zeit vor Punk zu lesen – seine Kindheit, wie er aufgewachsen ist, seine – wie so häufig bei pubertierenden – problematische Beziehung zu Mädchen und all das. Dramatisch der Teil wo er vom Libanonkrieg 1982 schreibt und auch wo er zur Armee eingezogen werden soll (jeder Israeli muß da hin, ausser einigen ultraorthodox religösen Spinnern). Interessant die Interpretation von Punk vor Ort, der sich teilweise ganz anders entwickelt als man es aus den Usa oder Westeuropa kennt. Die Betrachtungen der verschiedenen politischen Bewegungen von Innen. Seine frühen Reisen nach London. Alles in allem ist es unterhaltsam und informativ zu lesen, leider ist der tatsächliche Informationsgehalt nicht so wie ich mir das gewünscht hätte. Aber hey, es ist sein Buch und wenn er gern über sich selbst schreibt ist das sein gutes Recht und es ist ja auch in großen Teilen interessant, wie er sich selbst findet. Ausserdem sind auch einige Fotos und grafische Dokumente abgebildet damit man sich ein besseres Bild machen kann – hilft. Passt. Mal mehr, mal weniger. Taschenbuch, 254 Seiten (dolf)

Isbn 978-3955750268

[Trust # 182 Februar 2017]

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.