Juli 29th, 2017

Natura Morta – Oliver Mark

Posted in bücher by Dolf

Kehrer Verlag, Wieblinger Weg 21, 69123 Heidelberg, www.kehrerverlag.com

Was für eine gute Idee auf ein schreckliches Thema nochmal hinzuweisen! Die Fotoserie ist in der Asservatenkammer des Bundesamtes für Naturschutz in Bonn entstanden. Zu sehen sind bei der Rückreise in die Bundesrepublik gefundene und beschlagnahmte Produkte. Nämlich geschützte Tier- und Pflanzenteile. Leider sind der menschlichen Phantasie was man alles damit anstellen kann kaum Grenzen gesetzt. Stiefel, Taschen, Pinsel, Gitarrenhälse, Potenzpillen, Schmuck, Kunst, ausgestopfte oder eingelegte Präparate…. Mark hat die Gegenstände auf eine Weise dargestellt das der Betrachter sofort die vermeintliche Kostbarkeit der exotischen Souvenirs erkennt – indem er die Fotos nämlich alle in schwere, alte Bilderrahmen steckte und dieses dann nochmal ablichtetet.

So entstanden grausige Fotos, die oft erst beim zweiten hinsehen erkennen lassen das es sich um tote Tiere handelt – oder eben Teile davon. Begleitet werden die Fotografien von Kommentaren (Deutsch und Englisch) einiger Autoren die darin über die Wichtigkeit der Artenvielfalt und ihrer Bedrohung durch den Menschen schreiben. Das ist nicht neu, aber man kann es nicht oft genug wiederholen, weil das Problem ja weiterhin besteht. Der Kunstanspruch beim Buch (es gab dazu auch Ausstellungen) ist sehr hoch, so das leider viele Seiten ungenutzt blieben. Trotzdem ein gutes Beispiel dafür wie man wichtige Ideen durch Kunst an den Menschen bringen kann um ihm nochmal darzulegen das Artenvielfalt lebenserhaltend für unsere eigene Spezies ist. Am Ende gibts die obligatorische Biografie und Bibliografie des Fotografen. Riesenformat (31×38 cm), gebunden. 48,00 Euro (dolf)

Isbn 978-3868287592

[Trust # 184 Juni 2017]

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.