September 25th, 2007

BOMBENALARM Unfall mit Tourbus

Posted in news by jörg

am Samstag, 22.09. erlitt die Band BOMBENALARM auf der Autobahn, nähe Magdeburg einen schlimmen Autounfall, als einer der Reifen unvorhergesehen platze und sich der Tourbus mehrmals überschlug. Hierbei wurden zwei Personen sehr schwer verletzt und befinden sich momentan auf der Intensivstation im Krankenhaus.
Der Rest der Band ist dem umständen entsprechend nur leicht verletzt und konnten teilweise das Krankenhaus recht schnell wieder verlassen. Eine der Schwerverletzten Personen ist „Stachel“ vom UNSOCIABLE / HATE RECORDS Platten Label. Da es momentan unvorhersehbar ist wie lange sich Stachels Krankenhaus Aufenthalt hinzieht werden wir, das sind Franz (Sabotage Rec.) und Stevie ( Ruin Nation Rec.) soweit es uns möglich ist die Koordination offener posten, Bestellungen, Rechnungen, etc, etc. übernehmen.

Solltet ihr Fragen haben, auf Bestellungen warten oder Stachels Tourbus gebucht haben, Schickt uns eine email an:
info@ruinnation.org oder info@sabotagerecords.net

Betreff: STACHEL

Solltet ihr offene Rechnungen haben bitten wir euch diese schnellstmöglich zu überweisen. Bankverbindung schicken wir euch gerne auf anfrage zu. Die zweite Schwerverletze Person „Sara“ liegt ebenfalls mit schweren Knochenbrüchen auf der Intensivstation in Baunschweig. Ihr zustand ist „Stabil“.

Falls ihr Stachel oder Sara direkt schreiben wollt, schicken wir euch gerne die jeweilige Adresse im Krankenhaus. Der Bus erlitt einen Totalschaden, sowie grosse teile des Equipments. Dazu kommen Bergungskosten von über 1000 Euro sowie noch diverse Kosten bei denen es unsicher ist ob die Versicherung zahlt. Falls ihr Solikonzerte, Partys organisieren könnt/wollt wäre das Super. Desweiteren sammeln wir Spenden um zumindest einen teil des Schadens abzudecken.

Für weitere Fragen und Infos schickt uns ebefalls eine email an:
info@ruinnation.org oder info@sabotagerecords.net
Betreff: BOMBENALARM
Vielen Dank und viele Grüsse…

Franz & Stevie.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

english version

on Saturday 22.09. the Punk band BOMBENALARM was involved in a heavy Car
accident when one front wheel blown off and the Van rolled over several times.
Two persons got heavently injured and are still on intensiv care in the
Hospital while the rest of the band is more or less in a better state with
more lighter injuries and some of them are already out of the Hospital.
One of the person still on intensiv care is Stachel who runs UNSOCIABLE /
HATE RECORDS.

Due the fact that we don’t know yet for how long Stachel will be in the
Hospital and for how long he will be limited with his Label actions, we,
Franz (Sabotage Rec.) and Stevie (Ruin Nation Rec) will take care of all
his Distribution, Label, Book-keeping issues as far as we can.

If you have any questions, wait for orders, restocks, tour van etc, etc…
get in touch with us at:
info@ruinnation.org oder info@sabotagerecords.net
Subject : STACHEL

if you have outstanding debts, invoices etc. please pay as fast as you can.
if you need a bank connection, get in touch.

The other person on intensiv care is „Sara“ who also suffers diverse fractures.
If you want to write any of both we let you know their postal „Hospital“
address upon request.

The Tour van is fully damaged as well as most parts of their Equipment.
additional to this there will be huge amounts of money needed to pay for
Transports, Hospital as we don’t know yet how far the insurance will cover
all the costs.

If you can show any solidarity, organise benefit shows / partys, all help
is needed here. thank you very much and please contact us for any further
infos at:
info@ruinnation.org oder info@sabotagerecords.net

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

One comment

  1. Firesylvester says:

    Ich wünsche allen Verletzten gute Genesung und hoffe das Stachel und Sara das Krankenhaus schnellmöglichst das Krankenhaus wieder verlassen können.

    September 28th, 2007 at 10:29 am

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.