März 16th, 2007

ZANN (#113, 08-2005)

Posted in interview by jörg

***

Wer oder was ist ZANN (sowohl zum vorstellen als auch zu Namensklärung geeignet)?

Who or what is ZANN (please introduce yourself and tell us about the name)?

Uwe: ZANN ist Ron (6 Saiten), Mark (Sticks), John (6 Saiten), Robert (Stimme), Uwe (4 Saiten) und gleichzeitig die Hauptperson einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft, die den Grund, warum ich/wir Musik mache/n, recht treffend beschreibt.

Uwe: ZANN is Ron (6 stringes), Mark (sticks), John (six strings), Robert (vocals), Uwe (4 strings); Zann is also the main protagonist of a short story by H.P. Lovecraft; this short story explains very accurate the reason why we are making music.

Da stellt sich doch die Frage nach der Geschichte und wieso Ihr Musik macht.

So what is the story, why are you making music.

Uwe: Ne lass‘ mal. Die Geschichte ist so kurz, die kann jeder selber lesen. Der Rest beantwortet sich dadurch.

Uwe: That story is short, everyone can read I. All other questions are then answered.

Kennt ihr die band Mekong Delta?

Do you know the band Mekong Delta?

xRonx: Ja, habe ich in Ostzeiten mal beim Jugend(Radio)Sender DT64 aufgenommen.

xRonx: Yes, i taped them from the Youth-Radio-station DT64 in my former DDR-years.

Uwe: Nein.

Uwe: No.

Robert: Nein … Bin wohl zu jung – oder was?!

Robert: No, am I too young or what?!

John: Ja, erscheint, wenn mensch bei Ebay nach „ZANN“ sucht 😉

John: Yes, the bandname appears when you search „ZANN“ on ebay 🙂

Ich meinte nur, weil die ein Album Namens „The music of Erich Zann“ hatten. Wie alt seid Ihr denn?

I am just saying, because they had an album called „The music of Erich Zann. How old are you then?

Uwe: Siehst Du mal; muss ja ‚was ‚dran sein an der Geschichte. Also lesen. Gehe straff‘ auf die 30 zu, verfallstechnisch gesehen.

Uwe: There you go, there must be something concerning the short sory, so please read it. I am currently 30 years, the doom starts…

John: Wir haben wohl alle schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, wobei ich mit 29 der älteste bin 🙁

John: I am 29 years old and the oldest in the band. 🙁

Robert: Ich bin mit knapp 26 der jüngste, muss aber dennoch die Mutterrolle übernehmen. Manchmal ist es schon nervig, wenn dann die Kinder nicht so machen, wie sie sollen. 🙂

Robert: I am with 26 the youngest person, then again I have the mother-position in the band. Sometimes it nerves you that your children don´t behave like they should 🙂

Seit wann gibt`s euch?

Since when does ZANN exist?

Uwe: Seit Herbst 99 als Viererformation, im Frühjahr 2000 kam dann John an der Gitarre dazu; happy ever after.

Uwe: Since autumn 19991 as four-piece-group, in spring 2000 John joined us on guitar, happy ever after.

Ihr habt ja – zumindest hier in der Gegend (genauer Mittel-/unterfranken) ein fast schon fanatisches Following, wie man`s sonst eher von MöRSER kennt – wie kommt`s?

You have here in the area (especially Mittel-Unterfrank) a close to fanatic following, I only know that from the band Mörser, how did that happened?

xRonx: ??? Ist das so??? Vielleicht liegt es an der musikalischen Qualität??? Hehe wohl am ehesten weil wir meist laut sind ich kann mir vorstellen, dass manche Leute es honorieren, nicht die xxxte Orchid-Kopie sehen zu müssen oder den 1000sendsten, kläglichen Versuch mid nineties Schrei-Emo neu aufleben zu lassen

xRonx: Is that so??? Maybe it has to do with the quality of the music??? Mabye that and the fact that we sound live real loud and mabye some people like us for the fact that we are not an Orchid-copy or that we don´t sound like 90ties scream-emo…

Uwe: Haben wir? Die Kids aus Würzburg, Schweinfurt vielleicht? Nette Leute. Fanatisch? Keine Ahnung.

Uwe: Do we have such a following? The Kids in Würzburg, Schweinfurt maybe? Nice people there. Fanatic? No idea.

Robert: Das waren in Schweinfurt (die Rede ist vom letztjährigen Trainspotting Fest – Anm. Sebastian) wohl alles Freunde und diese Betrunkenen Punker aus Frankreich – hahaha. Wer weiss – ich fand es war ein Spass … Wenn die Leute sich bewegen, dann kommt auch bei uns ein besseres Feeling … Es ist einfach ein gutes Gefühl mit dem Publikum eins zu werden, deswegen spielen wir auch nicht gerne auf Bühnen!

Robert: I guess in Schweinfurt (Trainspotting Fest) there were all friends there plus this drunken Punk frim France, hahaha – Who knows – I liked it there and had my fun. When people are moving during our gig, we have get a better feeling – it feels good to get connected to  the audience, thats why we don´t like it so much to play on stages!

Ihr wart ja in den USA auf Tour: War`s das erste Mal?

You did recently a tour in the USA – was that the first time?

Uwe: Es war die zweite US-Tour. Letzten Sommer war es die Ostküste, diesen Herbst waren wir an der Westküste.

Uwe: That was our second US-tour. Last summer it was the eastcoast, this autumn we toured the westcoast.

Robert: Yep – die erste Tour war mit unseren Freunden von BLAMEGAME aus Atlanta/ GA und die zweite jetzt mit TAKARU aus San Francisco/ CA (die sich nun leider aufgelöst haben). Ich hoffe, es war nicht das letzte Mal und vielleicht klappt dann mal ne volle US Tour. Aber nächsten Sommer wollen wir erst einmal nach Japan mit BIRUSHANAH aus Osaka. Ich denke das all das wohl das Beste daran ist, in einer scheisse Punk/ Hardcoreband zu spielen. Auf Tour sein und Städte und Plätze zu sehen, die wir wohl ohne diese Band nie gesehen hätten (zumindest nicht so). Manchmal fällt es immer noch schwer zu glauben, wo wir schon überall waren und das es Leute gibt, die Shows für uns machen. Ich weiss das wirklich sehr zu schätzen!!! Danke.

Robert: Yep – our first tour was with our friends Blamegame from Atlanta/GA, our second trip was with Takaru from San Francisco / CA (sadly they broke up). I hope, it was not our last time in the states and maybe we can do a full US-tour. Next summer we want to play in Japan with BIRUSHANAH from Osaka. I think that is best thing when you play in a fucking Punk-Hardcore-bands: touring and enjoying cities and places which we otherwise would never saw without the band. Sometimes it is hard to believe where we already played and that really people exist who do shows for. I really know appreciate that, thanks!

Habt ihr schöne Geschichten mitgebracht?

Any nice tourstories?

xRonx: Ich sag nur Skinhead und Axt in Verdun sehr lustig.

xRonx
: I only want to say Skinhead and axe in Verdun, very funny.

Robert: Das war aber nicht auf der Amitour – das was im Frühjahr in Frankreich. Aber Ron hat (wie er selbst zugegeben hat) nur begrenzten Speicherplatz und kann sich nichts merken.

Robert
: That was not during our US-tour, that was in France in spring-time. But Ron has (he admitted this himself) only limited memory capacity and can´t remember anything.

Egal, hört sich trotzdem interessant an…

It doesn´t matter, the story sounds interesting…

Robert: Interessant war es eigentlich eher weniger. Dieser Wixer hat uns mit seiner Axt (nach dem Ron und John ihn dumm angemacht hatten — na ja, wohl doch unser Fehler. Hihi) attackiert und Uwe hätte fast seinen Arm verloren (ohne Scheiss). So war die Beifahrerscheibe im Arsch (für die Anderen hatte er zum Glück keine Kraft mehr) und wir hatten noch ne Verfolgungsjagd durch die Stadt mit Endstation Polizeiwache. Ein weiterer Beweis das ZANN feige Säcke sind – wir waren fünf und der alleine. Leider waren unsere Schlägerfreunde von Battle Royale schon vorgefahren. Das war ein super Abschluss für eine scheiss Tour.

Robert: It was rather not interesting: this fuckhead did attack us with his axe after Ron and John provoked him, so maybe it was really our fault, haha. But Uwe did almost lost his arm (no shit).  Our co-driver-slice was broken and then we got a chase through the city with final destination police station. Another prove that we fron ZANN are cowardly persons cause we were five people versus only one. Sadly our friends from Battle Royale were already on the road. That was all in all a nice ending of a shit tour.

Lass uns mal bei der Amitour weiter machen:

Let´s continue with the US-tour.

Uwe: Das miserabelste Erlebnis der Tour: unser schlechter Auftritt in Tucson, AZ, und im Publikum stand, wie wir später erfahren haben, der GROUNDWORK-Sänger. Da habe ich mich echt geschämt für unsere Show. Das beste Erlebnis: durch die Wüste am nächsten Tag mit Stopps mitten im Nichts und irgendwelchen runtergekommenen Siedlungen – 1a Klischee, wunderbar. Aber eigentlich empfand ich es noch besser, die TAKARU-Leute besser kennen zu lernen und alte Bekannte in San Francisco wieder zu sehen. Ohne sie wäre nichts davon möglich gewesen – Danke!

Uwe: The most miserable story of the tour: our shit gig in Tucson, AZ – and in the audience was the singer of Groundwork which I later got to know. I really was ashamed of our show.  Highlight of the tour: the drive to the desert at the next day and stopping in the middle of nowhere and seeing fucked-up settlements – really cliche, wonderful. What I liked even better: to get to know the guys from TAKARU better and visiting old friends in San Francisco. Without them nothing would have been possible – thanks!

Robert: Der vegane Schinken war für mich ein Highlight und die neuen Softdrinks – hui es war ein Spass, auch wenn es keine Geschichten gibt, die euch begeistern würden. Es war alles gut organisiert und na ja … ein Spass. Ich denke, es war die entspannteste Tour, die wir je hatten. Die Shows in der Bay Area waren mit unsere besten, die wir je gespielt haben. Leider war es nur zu kurz…aber ich hoffe, es war nicht das letzte Mal…

Robert: My highlight was the vegan bacon and all these new softdrinks -that was fun, but these are not so exciting stories which are really worth to tell you all. The tour was well organized and big fun. I think it was the most relaxing tour which we ever played. Sadly, it was too short, but I hope that it was not the last time.

Wie kommt`s dass in den USA deutsche Bands so angesagt sind (vgl. MöRSER, HIGHSCORE, RAMMSTEIN…)? Das ist ja noch gar nicht so lange so…

Why are  german bands so hyped in the states these days, I think of Mörser, Highscore, Rammstein…? In the past there was not such a hype…

xRonx: Der teutonische Scharm? Hehe! …wie kommt`s, dass Amibands hier so angesagt sind?

xRonx: The teutonic charme? Haha! And why are US-bands so hyped here in Germany?

Uwe: Den angeblichen Mythos um deutsche Bands kenne ich zwar, kann ihn aber nicht bestätigen. RAMMSTEIN – ok, Mainstream und viel Promotion dahinter, aber MöRSER und HIGHSCORE? Nicht, dass ich wüsste. MöRSER kannte eine Person mit der ich sprach. Ansonsten natürlich ACME, aber dann hört’s auf.

Uwe: I know this supposed myth concerning german bands, but I really can´t say that this is the truth. Rammstein – allright, mainstream and big promotion behind them, but Mörser and Highscore? One person knew of Mörser… ACME is popular, but that´s all.

Robert: Ich glaube das ist wohl wie bei uns mit den ganzen Amibands, die hier immer wie „Götter“ behandelt werden (kommen ja nicht umsonst 3x im Jahr hier auf Tour .. Hahahaha) und all das was man nicht hat, will man eben haben … Habe aber wieder einmal feststellen müssen, dass die Amis viel zu oberflächlich sind und da auch einmal schnell Länder und Leute durcheinander gebracht werden. Na ja…

Robert: I think it is the same with the hype concerning US-Bands who are treated here as „gods“ (thats why they tour three times a year here, hahaha)… maybe it is the thing that you always want to have something you don´t have. I realized again that american people are way too superficial and that they mix up contries and people. Well…

Für die ist das alles so weit weg (ok für uns auch) – aber sie kennen kaum Städte von hier (auch wenn sie immer fragen von wo du kommst und dann – oh Deutschland, meine Tante wohnt in London) und können sie fast nie geographisch einordnen, was uns aber bei vielen Städten von dort gelingt. Ich denke, diese Oberflächlichkeit und die oft gespielte Freundlichkeit gingen mir beide Mal am meisten auf den Keks. Auch das viele politische Themen mit viel weniger Tiefgang behandelt werden. Da ist es auch ok, das z.B. Council Records einen Stapel an Links zu Nazibands haben.

For them everything here is so far way (ok, that goes for us too) – and they really don´t know the cities here (even if they always asking from where you come from, „Oh, Germany, my aunt lives in London“  they almost can´t geografically sort out the cities, but we can with lots of the cities in the states. I think this superficiality and the often played friendliness were two things which bummed me out twice. Political topics were also treated with almost no deepness. Therefore it is totally okay that for example Council Records have much links to Nazi-bands.

Wenn man sie darauf hingewiesen hat, dann war das denen meist egal und sie waren auch alle mal bei einem DEATH IN JUNE Konzert – auch wenn da komische Leute waren. Es war schon teilweise ein wenig enttäuschend. Ansonsten weiss ich nicht, ob deutsche Bands da so wirklich angesagt sind. Die meisten Bands von hier, die ich kenne und die da waren, hatten alle ne scheiss Tour. Das hat sich zwar in den letzten Jahren gebessert, aber frag mal CHISPA/ ENFOLD oder MONOCHROME. Nicht umsonst muss die lokale Band immer zum Schluss spielen, damit Leute bleiben. Wo ist da der Hype??!!

If you say something concerning that matter, then most folks didn´t care and everybody has attended a Death in Juni-gig even if strange people appeared there. That was a bummer for me. Also, I really donßt know if german bands are so hyped. The most bands I know from here and whi have been in the States did have bad tours. It got better in the last years, but ask the folks from Chispa/Enfold or Monocrome for their views! The local band was always the last bands so that the audience stayed. So, where is the hype then?

Klar, RAMMSTEIN war in der Aufzählung eher als Scherz gedacht, aber ich hatte tatsächlich den Eindruck, dass zumindest besagte Bands in den USA nen guten Namen haben… Was macht ihr sonst so?

Ok, Rammstein was more a joke in this numeration, but I really thought, that the mentioned bands are known in the USA. Ok, what are you doing besides the band?

xRonx: Ich bin grad mit dem Studium fertig geworden dipl. Ingenieur.

xRonx: I just finished my studies, degreed engineer.

Uwe: Was meinst du? Neben der „Frei“Zeit? Ich studiere noch.

Uwe: What do you mean? Besides the „free“ time? I am a student.

Robert: Mmh … Ich versuch mein Leben in Gang zu halten. Ab und an geh ich zur Uni, arbeite in einem lokalen Skateshop und expandiere gerade mit meinem Mailorder / Label „Adagio830“ und versuche immer noch ein kleines Bollwerk gegen die Grossen zu bilden und das D.I.Y. auf der eigenen Fahne auch in Ehre zu halten, da mir das immer noch genauso wichtig ist wie vor 10 Jahren. Sicher gibt es Dinge, die sich verändert haben über die Jahre und ich habe auch weniger Zeit als früher für all den Kram, aber ich will mir treu bleiben. Das heisst auch, dass ich hinter 99% der Platten stehen kann – also musikalisch und textlich….

Robert: Mmh… I try to get things done. Once in a while I go to the university, I work in a local skateshop and I expand with my mailorder/label „Adagio830“ and try to stay a small alternative against the big ones and try to stay DIY – that is important for me, even after all this years. Sure, there are things which changed in all these years and I have not the same amount of time anymore, but I want stay true to myself. That means that I stand almost 99 percent behind my records, both musically and lyrics-wise…

Langweilig ist mir auf jeden Fall nicht – habe nur kalte Füsse. Ansonsten geht alles seinen Gang und ich hoffe ich kann die Art und Weise zu leben so lange wie möglich fortsetzen, auch wenn ich manchmal Anfälle von Depressionen habe und alles hinwerfen will. Wenn zum Beispiel sich mal wieder die Rechnungen stapeln und es einfach nicht vorwärts geht … Aber im Moment kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, jeden Tag von 9 bis 5 zu arbeiten. Ich gebe mein bestes. Ach ja, und PS2 kann einem den Winter auch versüssen. Hahaha

I don´t get bored in my life – everythings goes his ways and I hope I can live the way  live for a long time even when I sometimes get my depressions and want to end all things. For example when I have to pay all the bills and nothing moves forward. But I also can´t imagine to work fulltime from nine to five every day. I give my best. Also, a PS2 can really make a long winter sweet. Hahaha.

John: Also ich habe vor ein paar Jahren mein Diplom in Geophysik gemacht, bin seitdem noch immatrikuliert und halte ich mich mit diversen Nebenjobs über Wasser und mache mit meinem Bruder Buttons (www.flossbros.com) (ein klein bisschen Werbung darf schon mal sein 😉 )! Eigentlich nur gegen Bezahlung … 🙂

John: Well, I finished my diploma in geophysical science a few years ago, since then I am enrolled as a student; I have some side jobs to pay my bills, also I do together my brother buttons (see flossbros.com), I guess a little advertisement is okay… 🙂

Einer von Euch veranstaltet doch auch Konzerte, oder?

Someone of you is organizing shows, right?

Robert: Ja, ich mache ab und an Konzerte. Im Moment halte ich das aber leider auf Sparflamme. Ich habe in letzter Zeit oft gemerkt, dass ich nicht mehr mit ganzem Herzen dabei bin. Ich habe mich ausgebrannt und übersättigt gefühlt. Es fällt mir zwar schwer komplett aufzuhören, da es im Moment weniger gibt was mich umhaut.

Robert: Yes, once in a while I organize shows. At the moment I have a low profile. Too often I realized that I am not into it with all my heart. I felt burnt out and fed up. It is hard for me to end it, but at the moment there are not a lot things which really moved me.

So beschränke ich es darauf, Konzerte für Freunde zu machen und Bands die ich extrem mag. Vielleicht wird es mal wieder mehr, aber im Moment sind Zeit und Enthusiasmus weniger vorhanden als früher :-/

So, I do shows for friends and for bands that I like a lot. Maybe I will do more, but at the moment I don´t have much time and also not so much enthusiasm as it used to be.

Habt ihr ein Problem damit, im MRR als westdeutsche Band bezeichnet worden zu sein?

Was it problematic for you that MRR called you a west-german band?

xRonx : Nö, ist mir eigentlich egal interessiert eh niemanden ob Ost oder West…

xRonx: No, I didn´t care, nobody is interested if you are from the east or the west…

Uwe: Ist doch egal, so was macht eine Band nicht besser oder schlechter. Wahrscheinlich einfach ein Kommunikationsfehler.

Uwe: It didn´t matter, such categories do not make a band better or worse. Probably just a communication error.

Robert: Die Oberflächlichkeit der Amerikaner – hahaha. Aber im Endeffekt ist es auch mir egal. Herkunft sollte eigentlich unwichtig sein, da es die Musik nicht wirklich schlechter oder besser macht. Obwohl bei Italien, da ist das so eine Sache… hahahahaha

Robert: The superficiality of the Americans, hahaha. I At the end I could not care less. The origin of the band shouln´t be important because it does not make the music worse or better. Ok, if you are from Italy, that would be different… hahahaha.

John: Ist mir egal! Es ist aber wohl nicht egal, ob mensch aus Deutschland kommt oder aus den USA. sonst wäre der Hype einiger drittklassiger Amibands hier wohl nicht zu erklären!

John: I didn´t care! But it does matter if you are from Germany or from the USA, cause otherwise there are no explanations for the hype of some third-rate US-Bands here.

Wie kam es eigentlich zu dem Interview?

How did the interview happen?

John: Keine Ahnung!?!

John: No idea!?

Robert: Josh von TAKARU arbeitet ab und an für das MAXIMUMROCK`NROLL und er dachte wohl, wir haben etwas zu sagen und er so fragte er ob wir Lust hatten ein Interview zu machen, was letztendlich nur wir beide geführt haben.

Robert: Josh of Takaru works now and then for MAXIUMUM ROCKNROLL and he thought that we have something to say, so he asked us if we are willing to do an interview, which finally was a talk between him and me.

Zum Abschluss: die Gartenpartyfrage. Stellt euch vor, Ihr feiert eine Gertenparty und Ihr habt die Möglichkeit drei Bands / Musiker Eurer Wahl einzuladen. Der Clou: Leichen willkommen, also aufgelöste Bands und tote Musiker sind kein Problem. Wer rockt bei ZANN den Garten?

At the end: the garden-party-question: please imagine that you are celebrating a garden-party, you can invite three bands/musicians you like. The clou is: also dead musicians or broken-up bands are possible. How is rocking the garden of ZANN?

John: Mmmhhh.. habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht! Ich sage mal das sollten dann Bands sein, die ich bisher leider nicht sehen konnte, bzw. nicht mehr sehen kann! Ich hätte wohl gern SUNNY DAY REAL ESTATE gesehen. Sind aber leider nie nach Europa gekommen! …dann WAXWING und noch ELLIOTT SMITH oder TOM LOMACCHIO!

John: Mmmhhh… I never thought about this! I would say it should be bands, which I couldn´t see live yet or which I won´t be able to see live anymore. I would have loved to see SUNNY DAY REAL ESTATE live, but they never made it to Europe… maybe Waxwing and then Elliot Smith or Tom Lomacchio!

xRonx: Das ist leicht JOY DIVISION, BORN AGAINST und zum Abschluss, wenn`s schon dunkel ist VIC BONDI solo mit seiner Gitarre.

xRonx: That is easy: Joy Division, Born Against and finall, when its getting dark Vic Bondi solo with his guitar

Geil!

Great!

Robert: Es gibt so einige. Ich hätte gerne BRUCE SPRINGSTEEN zu seinen „Greetings from Ashbury Park“ Zeiten, JOHNNY CASH wäre auch dufte. MOss ICON und BORN AGAINST wären auch ein spass. Dazu noch RITES OF SPRING, GRAY MATTER und SLANT6 … und zum Schluss müssen GEHENNA spielen, wenn die Leute nicht gehen wollen … hahahaha.

Robert: There existquite a few. I would choose Bruce Springsteen in his „Greetings from Ashbury Park“phase, and Johnny Cash would also be great. Moss Icon and Born Against would also be funny. And then Rites of Spring, Gray Matter and Slant6… Gehenna must perform at the and when people don´t want to leave… hahahaha.

***

Interview: Sebastian Wiedemann

Links (2015):
http://www.adagio830.de/band/zann/
Discogs

 

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.