Oktober 1st, 2020

The Art of BANKSY – A Visual Protest, Gianni Mercurio (Hrsg.)

Posted in bücher by Dolf

Prestel, Random House, Neumarkter Str. 28, 81673 München, www.randomhouse.de

Das Buch erschien im Original 2018 in Italien und wurde 2019 anlässlich einer Ausstellung in Mailand (im gleichen Jahr) nochmal überarbeitet. Hier also nun die deutsche Übersetzung der überarbeiteten italienischen Originalausgabe – wenn ich es richtig verstanden habe. Wer der Künstler ist weiß keiner und doch kennt ihn jeder – spätestens, seit der Aktion bei einer Auktion bei Sotheby‘s. Dort sollte ein Bild von Banksy (Girl with Red Ballon) für 1,4 Millionen Dollar versteigert werden, nach dem Zuschlag fing das Bild, durch einen eingebauten Mechanismus im Rahmen, an, sich selbst zu zerkleinern – gute Idee.

In meinen Augen ist er auch klar einer der besten seines Metiers, weil er Form, Inhalt, Kunst und Botschaft genial vereint – und das schon seit über 20 Jahren in vielen Städten auf der ganzen Welt. Der Herausgeber schreibt zuerst eine Art Einleitung, gefällt mir nicht so gut, weil es viel zu sehr nach akademischer Kunst tönt – es fühlt sich so an, als ob das genau das ist was Banksy immer vermeiden wollte. Sind aber nur vier Seiten. Dann versucht sich Demetrio Paparoni an einem Text mit der Überschrift „Guerillakunst und Postmodernismus“, noch ein weiterer kurzer Beitrag von Raf Valvola Scalesi. Am besten gefällt mir die Kooperation von Butterfly und David Chaumet, hierbei handelt es sich um eine kompetente Chronik von Banksy und seinem Schaffen – sehr interessant. Ansonsten ist das Buch toll gemacht es gibt 360 farbige Abbildungen von der Kunst von Banksy. Zu vielen der Werke gibt es eine kurze Erklärung von verschiedenen Autoren. Das ist nicht immer notwendig, weil die Kunstwerke meistens für sich sprechen, stört aber überhaupt nicht und beinhaltet auch wichtige Hintergrundinformationen: wann es erschaffen wurde oder wo es aufgetaucht ist beziehungsweise was dann damit geschah. Als ergänzende Information erhellend. Laut Verlag kommen die Fotos und Texte von einem langjährigen Wegbegleiter des Künstlers welcher diese zur Verfügung gestellt hat. Somit ist dies also ein wirklich aufschlussreicher Band mit allen bekannten und nicht so bekannten Werken des Briten. Zum Glück bekommen die Fotografien genügend Raum (Maße des Buchs 23,0 x 28,0 cm) um entsprechend zur Geltung zu kommen – da es sich ja oftmals um klassische „Street Art“ handelt, sind die Originale oft ziemlich groß. Keine Ahnung wieso auf dem Cover noch „Unauthorized & Unofficial“ steht, für mich sieht das sehr offiziell aus. Aber egal, der tollen Schablonenkunst (und nicht nur der) tut das keinen Abbruch. Schade das der Hardcover Pappband nicht stark genug ist das Buch vernünftig zu „halten“, da hätte man dann auch nicht mehr sparen müssen. Oder es war Absicht um nicht wie das klassische „Coffeetable“ Buch daherzukommen, wer weiß das schon…. Top Buch für Banksy-Fans und sehr gut geeignet für Menschen die den Künstler noch nicht so gut kennen und den bekanntesten Polit-Art-Straßenkünstler der Welt, der es bis ganz oben geschafft hat (auch wenn er das wohl gar nicht wollte – aber wer weiss das schon…), kennen lernen wollen. 224 Seiten, 34,00 Euro (dolf)

Isbn 978-3-7913-8605-8

[Trust # 203 August 2020]

Both comments and pings are currently closed. RSS 2.0