Juli 29th, 2017

Religion als Zeitbombe? – Biologische und kulturgeschichtliche Analysen, Anton Grabner-Haider, Franz Wuketits

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 361, 63739 Aschaffenburg, www.alibri.de

Das Autorenduo, einer ein Biologie- und Wissenschaftstheoretiker, der andere ein Religionsphilosoph, beschäftigt sich mit folgender Frage „Werden religiöse Überzeugungen dafür ‚missbraucht‘, zu Gewalttaten anzustacheln, oder liegt die geballte Zerstörungskraft in der Religion selbst?“ Beides, könnte man sagen. Nach einem Vorwort und einer Einleitung von Grabner-Haider beschreibt Wuketits die biologischen Grundlagen der menschlichen Spezies, welche dazu führen können religiöse Vorstellungen zu entwickeln. Weiter geht es mit der Kulturgeschichte der Religion von Grabner-Haider in dessen Folge er eine kulturgeschichtliche Analyse der großen Religionen liefert.

Und zwar nicht nur die „üblichen“, also Islam, Christentum und Judentum – sondern auch über die Religionen Chinas, Indiens, Japans, des Alten Orients sowie Griechisch-Römische und Alteuropäische Religionen. Das ist interessant – wenn man sich für die Geschichte der einzelnen Religionen, deren Herkunft, Götter und andere Details begeistern kann. Es ist aber auf Dauer auch ganz schön langweilig, weil eben klar ist das all die Religionen mit den dazugehörigen Göttern immer und immer wieder von Menschen erdacht wurden. Das mag vor ein paar Tausend Jahren hilfreich für die Gemeinschaft gewesen sein, oder auch gut für den Kopf um Dinge zu „erklären“ für die es damals noch keine Erklärung gab – saudumm war es aber früher ebenso wie es heute ist. Da dies aber ja keine Streitschrift ist, steht das da nicht so. Anders gesagt, es steht viel richtiges und gut recherchiertes zum Thema, allerdings nichts wirklich neues. Und die sanfte Umgehensweise der Autoren mit dem größten Problem der Menschheit – nichts anders ist Region bei pragmatischer Betrachtung – bietet eben nur eine sanfte Lektüre. Ja, sicher, auch kann Religion dazu dienen das sich Gesellschaften stabilisieren oder dem Leben einen „Sinn“ geben – nur zu welchem Preis und was soll das für ein Sinn sein? Letztendlich geht die Kritik hier nicht weit genug. Für Einsteiger ein durchaus lesenswertes Buch, wer sich mit dem Thema schon des öfteren befasst hat, wird hier keine wirklich neuen Erkenntnisse vorfinden. Trotzdem, es kann gar nicht genügend Bücher geben die sich kritisch mit dem Thema auseinandersetzen – ob man die alle lesen muss ist dann wieder eine andere Frage. Gut das auf der Handgranate die auf dem Titel abgebildet ist, alle Religionslogos zu sehen sind. 126 Seiten, kartoniert 12,00 Euro (dolf)

Isbn 978-3865692443

[Trust # 184 Juni 2017]

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.