Juni 5th, 2017

Die wilden Achtziger – Fotografien aus West-Berlin, Christian Schulz

Posted in bücher by Dolf

Lehmstedt Verlag, Hainstrasse 1 (Barthels Hof), 04109 Leipzig, www.lehmstedt.de

Der gelernte Maler und Lackierer, Jahrgang 1961, ging 1981 wie viele andere Jugendliche nach West-Berlin, wo er als freier Mitarbeiter für taz und Zitty fotografierte. Hier ist eine repräsentative Auswahl dieser Momentaufnahmen zu sehen. „Die Hausbesetzerszene blühte, die Punkkultur war auf dem Vormarsch, politischer Protest und Straßenfest waren oft kaum zu unterscheiden.“ Neben ein paar Prominenten – Jane Birkin und Johnny Depp auf der Berlinale, Joseph Beuys bei einer Diskussion oder Mick Jagger auf der Waldbühne – gibt es viele eindrucksvolle s/w Aufnahmen von „no names“. Vorsicht aber, wer meint hier einen guten Eindruck der damaligen Punkkultur in Berlin zu bekommen würde enttäuscht, derartige Fotos sind zwar vorhanden, aber in der deutlichen Minderheit.

Es ist mehr eine Reise in die Vergangenheit, welche die einen in Erinnerungen schwelgen lassen kann, während andere Einblick in eine Zeit bekommen die es in der Form wahrscheinlich nicht wieder geben wird. Das ist oft eindrucksvoll, vielfach banal und oft eben einfach alltäglich. Jedes Bild ist kurz beschrieben und datiert. Das Schreiben des Vorworts hat Arno Widmann übernommen. 160 Seiten mit 125 ganzseitigen Duotone-Tafeln, Format 27 x 24 cm, gebundene Ausgabe, Fadenheftung, Schutzumschlag, 24,90 Euro (dolf)

Isbn 978-3957970411

[Trust # 183 April 2017]

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.