Januar 31st, 2018

Der Freche Mario – Kunst, Kultur und ewig währende Wahrheiten, Bund für Geistesfreiheit München (Hrsg.)

Posted in bücher by Dolf

Alibri Verlag, Postfach 100 361, 63739 Aschaffenburg, www.alibri.de

Der Text auf der Rückseite beschreibt das erst mal sehr gut! „Der Kunstpreis Frecher Mario wurde vom Bund für Geistesfreiheit (bfg) München ins Leben gerufen. Er zeichnet Kunstwerke aus, die sich satirisch-kritisch mit Glauben und Religion, Kirche und Klerus auseinandersetzen. Er setzt damit ein Zeichen für Meinungs-, Presse-, Kunst- und Religionsfreiheit. Der Bildband präsentiert über 50 ausgewählte Kunstwerke aus den Wettbewerben der Jahre 2008 bis 2016 und stellt die Künstlerinnen und Künstler vor.

Neben Karikaturen und Cartoons wird die Kritik auch in Form von Songtexten, Fotografien, Installationen und Videokunst auf ganz individuelle Art geäußert.“
Nach einem Vorwort von Rolf Heinrich werden eben die ausgezeichneten Kunstwerke vorgestellt. Die sind inhaltlich immer gut und von der Idee und Ausführung in unterschiedlicher Qualität aber der Großteil spielt ganz oben mit – logisch, sonst hätten sie ja nicht die Auszeichnung gewonnen. Somit ist also großartige Unterhaltung geboten – oftmals bissig, fast immer lustig und jedes mal wahr. Man muss jetzt gar keinen Künstler oder Kunstwerk hervorheben, es lohnt sich alles zu betrachten. Außerdem noch die lesenswerte Eröffnungsrede von Michael Schmidt-Salomon zur Vergabe von 2008. „Männer, die es mit einem milden Lächeln quittieren, wenn direkt vor ihren Augen eine Frau in den Boden eingegraben und gesteinigt wird, brechen vor Schmerz in sich zusammen, wenn sie eine harmlose Zeichnung sehen, auf der ihr ach so geliebter Prophet karikiert wird.“ und folgert auch: „Selbstverständlich ist es legitim, religiöse Gefühle zu verletzten, wenn dies zur Durchsetzung einer aufgeklärteren und humaneren Sichtweise erforderlich ist!“ Klasse Buch, guter Kunstpreis, weiter so! Am Ende gibt es noch ein Nachwort von Assunta Tammelleo. Knapp 130 Seiten im Format 20 x 20, gebunden. 16,00 Euro (dolf)

Isbn 978-3865692405

[Trust # 187 Dezember 2017]

You can leave a comment, or trackback from your own site. RSS 2.0

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.